Dieser ungefähr einstündige, kinderwagen- und rollstuhlgerechte Rundwanderweg beginnt beim Rathaus von Stainz auf dem Hauptplatz.

Von dort aus gehst Du links am Rathaus vorbei in der Erzherzog-Johann-Straße weiter. Mehr über Erzherzog Johann erfährst Du bei dieser Wanderung!

Beim Gebäude der Brückenwaage gehst Du dann geradeaus weiter.

Zuerst solltest Du Dir das Gebäude aber näher ansehen, denn darin befinden sich nämlich keine Anzeigen der Waage mehr. Das Häuschen ist nämlich jetzt eine Außenstelle des Naturkundemuseums Stainz und darin befindet sich die Giraffe Gisela. Mehr zu diesem außergewöhnlichen Kunstprojekt in diesem Artikel auf “Freizeichen” .

Danach gehst Du rechts am Parkplatz vorbei in der Badgasse weiter.

Diese überquert den Stainzbach.

Vor dem namensgebenden Freibad machtg die Badgasse dann eine Rechtskurve.

Nach dem Bad biegst Du links ab…

und gehst auf dem Fußweg weiter.

Nach einer Rechtskurve endet der Weg an der L642, die hier Sauerbrunnstraße heißt und in die Du links einbiegst.

Nach dem Parkplatz biegst Du schräg links in die Sackgasse, den Sägeweg, ein.

Entlang des Weges befinden sich auch mehrere Tennisplätze.

Kurz darauf führt Dich der Weg dann zum Stainzbach, den Du über einen kleinen Steg überquerst.

Auf der anderen Seite des Bachs kommst Du nach nicht einmal hundert Metern zum Wiesenweg, in den Du rechts einbiegst und der kurz darauf eine Linkskurve macht.

Wenn Du dann geradeaus blickst erkennst Du die Stainzer Warte. Eine Wanderung zur Stainzer Warte habe ich hier beschrieben.

Etwa hundert Meter nach dem letzten Gebäude biegst Du dann rechts auf den Schulweg ab.

Dieser Feldweg…

endet dann in der Ortschaft Neurath, wo Du links in die Neurath-Dorfstraße einbiegst.

In der rund 150 Einwohner zählenden Katastralgemeinde von Stainz siehst Du zahlreiche sehr schön erhaltene, regionstypische Bauernhäuser.

Dorf und Dorfstraße enden dann an der L645, die in diesem Bereich Engelweingartenstraße heißt und die Du überquerst.

Auf der anderen Straßenseite gehst Du dann auf der Straße “Am Ackerrain” dem Neurathbach entlang.

Bei der Weggabelung wählst Du den rechten Weg, der auf einer Brücke über den Bach führt und gleich darauf eine Linkskurve macht.

Nach dem letzten Gebäude geht die Straße dann in einen Fuß- und Radweg über.

Dieser führt Dich in ein kleines Waldstück, in dem Du einen kleinen Bach überquerst.

Kurz darauf kommst Du nach Stainz, wo der Fuß- und Radweg in die Ziegelstadelstraße übergeht.

Bei der ersten Gelegenheit biegst Du dann links ab und gehst auf dem Engelweingartenweg weiter.

Dieser geht dann in einen Rad- und Fußweg über.

Nach einer langgezogenen Rechtskurve ist er wieder breiter und asphaltiert und macht schließlich eine Linkskurve.

Dann kommst Du zur L645 Engelweingartenstraße, die Du überquerst.

Auf der anderen Straßenseite ist der Engelweingartenweg dann wieder nur ein Fuß- und Radweg.

Doch dann wird er erneut breiter…

und endet dann an der Badgasse, in der Du nun in Richtung Osten gehst.

Du kommst dann wieder zur Brückenwaage.

Über die Erzherzog-Johann-Straße…

kommst Du dann wieder ins Zentrum von Stainz.

Quick Facts:

Weglänge: ca. 3,9 km
Dauer: ca. 01:00
Differenz zwischen höchstem und niedrigstem Punkt: ca. 30 m
Gesamter Auf-/Abstieg: ca. 30 m
Kinderwagentauglich: ja
Für Nordic Walking geeignet: ja
GPS-Daten: Download – bergfex
Öffentliche Verkehrsmittel: Bushaltestelle Stainz – Brückenwaage bzw. mit der Bahn zum Bahnhof Stainz; Fahrplanauskunft auf SCOTTY
Offizielle Informationen: www.schilcherland.at