Auch in Großriedenthal gibt es drei „tut gut“-Routen. Die mittlere, etwa 7 Kilometer lange, barrierefreie Route 2 führt zur Aussichtsplattform auf den Eisenhut und auf den Goldberg.

Achtung! Diese Route ist relativ neu, früher trug die heutige Route 3 über Neudegg und Ottenthal die Nummer 2.

Alle drei „tut gut“-Routen beginnen bei der Infotafel gegenüber des Gemeindeamts in der Hauptstraße.
Du gehst dann am Gemeindeamt vorbei zur Kirche.
Dann gehst Du rechts an der Kirche vorbei…
zur Feldstraße vor, in die Du rechts einbiegst.
Bei der Weggabelung wählst Du den linken Weg.
Danach hältst Du Dich erneut links und biegst in die Kellergasse Reithergraben ein.
Bei der Weggabelung beim letzten Gebäude wählst Du ebenso den linken Weg.
Danach folgst Du einfach dem Verlauf der Straße.
Bei einer weiteren Weggabelung nimmst Du ebenfalls den linken Weg.
In einer langgezogenen Linkskurve durchquerst Du einen Windschutzstreifen.

Dann stehst Du auch schon vor der Aussichtsplattform „Eisen.Hut“.

Die Aussichtsplattform ist barrierefrei und trägt ein Dach aus Cortenstahl, das einen eisernen Hut symoblisiert.

Durch das kostenlos benutzbare Fernrohr kann man – wenn es nicht so diesig ist wie bei meinem Besuch – bis in die Voralpen blicken. Auf der Linse sind die Namen der Berge geschrieben.

Danach gehst Du weiter in Richtung Süden.

Ein Stückchen weiter unten stößt Du dann auf eine Wegkreuzung und biegst links ab.

Bei der dann folgenden Abzweigung biegst Du schräg rechts ab.

Du kommst dann wieder zu einer Wegkreuzung, bei der Du dann leicht versetzt geradeaus weitergehst.

Du kommst dann zu einer Stelle, die wie eine Weggabelung aussieht. Hier hältst Du Dich links, der Weg rechts endet nämlich gleich beim Baum.

Bald darauf endet der Weg an einer quer verlaufenden Straße, in die Du links einbiegst.

Auch dieser Weg endet an einer quer verlaufenden Straße. In diese biegst Du rechts ein.

Du erreichst dann die Kellergasse Wolfsgrube.

Hier musst Du Dich dann entscheiden. Entweder Du biegst links ab und wählst einen Weg über Feldwege oder Du bleibst auf der Straße und kommst dann barrierefrei zum Ausgangspunkt der Wanderung zurück.

Bei der barrierefreien Variante hältst Du Dich dann beim Friedhof links.

Du gehst dann schnurgerade am Spielplatz vorbei in Richtung Kirche.

Du erreichst dann wieder die Feldgasse und gehst rechts an der Kirche vorbei.

Nach wenigen Schritten…

bist Du dann wieder bei der Infotafel an der Hauptstraße.

Quick Facts:

Weglänge: ca. 6,9 km
Dauer: ca. 01:45
Differenz zwischen höchstem und niedrigstem Punkt: ca. 75 m
Gesamter Auf-/Abstieg: ca. 75 m
Kinderwagentauglich: ja
Für Nordic Walking geeignet: ja
GPS-Daten: Download
Öffentliche Verkehrsmittel: Bushaltestelle Großriedenthal – Hauptstraße; Fahrplanauskunft auf SCOTTY
Offizielle Beschreibung: wanderwege.noetutgut.at (dort dann auf „NÖ Mitte“ > Großriedenthal)