Diese etwa einstündige Runde beginnst Du am besten bei der Kapelle von Tiefenfucha in der Kirchengasse.

Von dort aus gehst Du ein Stück in Richtung Nordosten bis zur Kreuzung vor, wo Du dann links in die Bachgasse abbiegst.

Diese macht dann bald einmal eine Rechtskurve.

Dann endet sie an der Unteren Ortsstraße, die hier eine Kurve macht und in die Du rechts einbiegst.

Die Straße führt Dich aus dem Ort und in die Weinberge.

Der Weg führt stets bergauf, dann wieder bergab. Jetzt hast Du einen schönen Blick auf das Kremser Hafen- und Industrieviertel. Kurz nach der höchsten Stelle musst Du links abbiegen. 

Bald hast Du dann auch einen schönen Blick auf das Stift Göttweig.

Dann kommt von links ein anderer Weg. Ja, Du hättest natürlich zuvor schon früher links abbiegen können, dann würdest Du jetzt hier herauskommen, aber dann hättest Du nicht den schönen Blick auf Krems genießen können.

Kurz darauf siehst Du linkerhand das „Rote Kreuz“.

Nach vierhundert Metern macht der Weg dann eine Linkskurve.

Dann geht es etwa dreihundert Meter in Richtung Süden, wo der Weg dann in die L7100 mündet. Rechterhand siehst Du dann das Kämmererkreuz – außer die Sonne blendet Dich so wie uns an diesem Tag.

Wenn Du dann noch ein Stück in Richtung Süden weitergehst, kommst Du zur Aussichtsplattform des Weinguts Müller.

Von hier aus hast Du einen schönen Blick auf das Stift Göttweig.

Danach gehst Du zurück in Richtung Kämmererkreuz. Kurz vor diesem biegst Du rechts in die L7097 ab.

Schon bald kommst Du wieder ins Ortsgebiet von Tiefenfucha.

Du kommst am Bildbirnbaumkreuz vorbei…

sowie an einem alten Bergwerkstollen. Wenn Dich der Bergbau in dieser Gegend interessiert, empfehle ich Dir den Bergwerkgedenkweg.

Die Straße macht dann im Ort eine Rechtskurve.

Gleich darauf folgt eine Linkskurve.

Dann biegst Du in die erste Straße rechts, die Dorfstraße, ab.

Beim Kriegerdenkmal biegst Du dann links in die Kirchengasse ab.

Nach wenigen Schritten bist Du dann wieder beim Ausgangspunkt dieser Runde.

Quick Facts:

Weglänge: ca. 3,5 km
Dauer: ca. 01:00
Differenz zwischen höchstem und niedrigstem Punkt: ca. 70 m
Gesamter Auf-/Abstieg: ca. 70 m
Kinderwagentauglich: ja
Für Nordic Walking geeignet: ja
GPS-Daten: Downloadbergfex
Öffentliche Verkehrsmittel: Bushaltestelle Tiefenfucha – Obere Ortsstraße; Fahrplanauskunft auf SCOTTY

Diese Wanderung habe ich auch auf bergfex veröffentlicht!