Diese etwa halbstündige Runde beginnt auf dem Mettener Platz in Rossatz, hinter der Pfarrkirche. Auf dem Platz, der auch Ausgangspunkt zahlreicher anderer Wanderwege ist, gibt es auch einige gebührenfreie Parkplätze (Stand September 2021).
Du gehst erst einmal am Feuerwehrhaus und der Einsegnungshallte vorbei auf dem Holzweg in Richtung Südosten.
Bei der Kreuzung biegst Du dann rechts ab und gehst weiter in Richtung Süden.
Nach dem Haus Nr. 124 biegst Du rechts ab.
Nun folgst Du einfach dem Weg in Richtung Wald.
Vor dem Wald macht der Weg dann eine Rechtskurve.
Dann führt er wieder in Richtung Donau. Hinter den Weingärten, am anderen Ufer der Donau siehst Du bereits den blauen Turm von Stift Dürnstein.
Der Weg macht dann eine Rechtskurve. Rechts in der Kurve siehst Du dann die Smaragdeidechse.
Das Kunstwerk aus Murano-Glas wurde vom Rossatzer Bildhauer und Restaurator Erich Pummer im Jahr 2008 geschaffen. Wie Du auf dem Bild unschwer erkennen kannst, hast Du von hier aus einen tollen Blick auf Dürnstein und die östliche Wachau. Auch das Stift Göttweig ist rechts zu erkennen.
Danach gehst Du weiter in Richtung Nordwesten.
Der Weg führt dann auch ein Stück in den Wald, wo er eine Rechtskurve macht.
Gleich darauf folgt eine Linkskurve. In der Kurve zweigt übrigens linkerhand der Wildschweingraben ab. Eine Wanderung durch den Wildschweingraben habe ich hier beschrieben.
Bald danach folgt wieder eine Rechtskurve. Der hier beschriebene Panoramaweg Rossatz würde hier übrigens geradeaus weitergehen.
Vor dem ersten Haus biegst Du dann rechts ab.
Zwischen den Häusern und dem Weingarten…
führt Dich dieser Weg wieder zurück zum Ausgangspunkt dieser Runde.

Quick Facts:

Weglänge: ca. 1,6 km
Dauer: ca. 00:30
Differenz zwischen höchstem und niedrigstem Punkt: ca. 70 m
Gesamter Auf-/Abstieg: ca. 70 m
Kinderwagentauglich: nein
Für Nordic Walking geeignet: ja
GPS-Daten: Download
Öffentliche Verkehrsmittel: Bushaltestelle Rossatz – Kirche; Fahrplanauskunft auf SCOTTY