Diese nicht beschilderte, etwa fünfviertelstündige Runde beginnst Du am besten bei der Pfarrkirche von Gösing am Wagram.
Von dort aus gehst Du die Kirchengasse in Richtung Norden.
An der Nepomuk-Statue vorbei…
kommst Du zu einer Kreuzung, bei der Du rechts in den Mittersteig abbiegst.
Bei der nächsten Kreuzung biegst Du rechts in die Untere Zeile ab.
Du kommst dann zum Holzer-Kreuz, das wohl im 14. oder 15. Jahrhundert errichtet wurde und auf jeden Fall das älteste Kleindenkmal von Gösing, aber auch eines der ältesten Marterl in Niederösterreich ist. In den Nischen sind Bilder der Pestheiligen Rosalia, Rochus und Sebastian zu sehen.
Gleich danach…
biegst Du auf den linken der beiden rechts abzweigenden Wege, den asphaltierten Güterweg Dorner ab.
Kurz vor einem Weinkeller zweigt dann links ein Feldweg ab, auf dem Du dann weitergehst.
Nach einiger Zeit macht dieser eine Rechtskurve.
Kurz darauf kommst Du zu einer Wegkreuzung, bei der Du links abbiegst.
Nach ungefähr 350 Metern kommst Du dann zum ersten „Highlight“ dieser Runde.
Der Diebstein – auch Maleficantenstein genannt, ist ein quadratischer Kalksandsteinblock, der 1582 erstmals urkundlich erwähnt war. An dieser Stelle wurden damals Straftäter vom Orts- an das Landgericht übergeben.
Wie in der Ortschronik von Gösing nachzulesen ist, wurde der Ort am 11.01.1971 von einer eigenständigen Gemeinde zu einer Katastralgemeinde von Fels am Wagram. Die Grenze zwischen den Katastralgemeinden verläuft aber nach wie vor über diese Stelle.
Der zuerst noch geschotterte Weg ist dann später asphaltiert. Bei der nächsten Gelegenheit biegst Du dann rechts ab.
Dieser Weg endet dann am asphaltierten Güterweg „Scheibe“, in den Du rechts einbiegst.
Dieser macht dann eine Linkskurve.
Nach etwa zweihundert Metern biegst Du dann links ab.
Du kommst so zur Felser Warte.
Von dieser aus hast Du einen tollen Weitblick über das Tullnerfeld und bei guter Sicht bis in die Voralpen.
Danach gehst Du den Weg zurück…
und biegst links in den Güterweg Scheibe ein.
Am Ende des Weges biegst Du rechts in den Güterweg Dorner ab.
Dann biegst Du links in den durch die Felder führenden Weg ab.
Bei einem Windschutzgürtel biegst Du dann rechts ab.
Rund 50 Meter bevor dieser Weg in die Hauptstraße mündet biegst Du rechts in die Straße „Am Berg“ ab.
Diese macht dann eine Linkskurve.
Dann gehst Du einfach geradeaus weiter…
bis Du wieder zur Kirche kommst.

Quick Facts:

Weglänge: ca. 4,6 km
Dauer: ca. 01:15
Differenz zwischen höchstem und niedrigstem Punkt: ca. 35 m
Gesamter Auf-/Abstieg: ca. 35 m
Kinderwagentauglich: ja
Für Nordic Walking geeignet: ja
GPS-Daten: Downloadbergfex
Öffentliche Verkehrsmittel: Bushaltestelle Gösing am Wagram – Hauptstraße; Fahrplanauskunft auf SCOTTY

Diese Wanderung habe ich auch auf bergfex veröffentlicht!