Diese etwa einstündige Runde beginnt beim Gasthaus Nährer in Rassing, einem kleinen Ort mit ungefähr 150 Einwohner*innen, der zur Marktgemeinde Kapelln an der Perschling gehört und einer der südlichsten Weinbauorte im Weinbaugebiet Traisental ist.
Vom Gasthaus, bei dem sich auch die Bushaltestelle befindet, gehst Du in der Hubertusstraße in Richtung Osten.
Linkerhand siehst Du ein paar kleinere Weingärten. Aber bereits bei der Anfahrt wirst Du gemerkt haben, dass in dieser Gegend natürlich der Ackerbau vorherrscht.
Die Hubertusstraße führt Dich aus dem Ort hinaus.
Kurz nach der Huberutskapelle…
biegst Du dann rechts ab.
Nach einer leichten Rechtskurve führt der Weg dann am Waldrand entlang auf den Halterberg.
Schon bald siehst Du dann das eigentliche Ziel Deiner Runde.
Die 2004 errichtete Andreas-Friedenswarte wurde nach Dipl-Ing. Andreas Stempkowski benannt. Dieser war Prokurist bei der Eisenbahn-Hochleistungsstrecken AG (HL-AG), die für den 1999-2012 durchgeführten Neubau der Hochleistungsstrecke Wien-Sankt Pölten, die nur rund 300 Meter südlich der Warte verläuft, verantwortlich war, aber bereits während der Bauzeit in die ÖBB integriert wurde.
Der Ausblick ist natürlich schön und der Aufstieg sollte auch nicht-schwindelfreien keine Probleme machen.
Beim Brunnen kann man sich von den “Strapazen” erholen. Wer vergessen hat, Getränke mitzunehmen, kann gegen Bezahlung eine Flasche aus dem Brunnen holen. Da das natürlich Spaß macht, empfehle ich Eltern, statt Getränken lieber ausreichend Kleingeld mitzunehmen.
Danach gehst Du weiter in Richtung Westen.
Der Weg macht dann eine Linkskurve…
und endet an einem quer verlaufenden Weg, in den Du rechts einbiegst.
Du überquerst dann die L100.
Auf der anderen Straßenseite biegst Du dann nach wenigen Metern rechts ab.
An der Kreuzung befindet sich ein kleiner Rastplatz…
mit einem 2005 errichteten Säulen-Bildstock, in dem sich eine Statue der Hl. Barbara befindet.
Der Weg führt dann fast schnurgerade und ziemlich eben durch die Felder.
Bei den ersten Häusern macht er dann eine Linkskurve.
Bei der ersten Gelegenheit biegst Du dann rechts in die Meierhofgasse ein.
Am “Schlösschen” vorbei…
führt diese dann wieder zur L100, wo sie schräg gegenüber des Gasthauses endet.

Quick Facts:

Weglänge: ca. 3,0 km
Dauer: ca. 01:00
Differenz zwischen höchstem und niedrigstem Punkt: ca. 60 m
Gesamter Auf-/Abstieg: ca. 60 m
Kinderwagentauglich: ja
Für Nordic Walking geeignet: ja
GPS-Daten: Downloadbergfex
Öffentliche Verkehrsmittel: Bushaltestelle Rassing – Dorfstraße; Fahrplanauskunft auf SCOTTY

Diese Wanderung habe ich auch auf bergfex veröffentlicht!