↔ 9,1 km | ↑ 173 m | ↓ 173 m | ↕ 112 m | ●●○○○ | 02:30

Auch in Großriedenthal gibt es drei “tut gut”-Routen. Die längste, etwa 9 Kilometer lange, barrierefreie Route 3 führt durch von Großriedenthal die beiden anderen Katastralgemeinden der Gemeinde, Neudegg und Ottenthal.

Achtung! Diese Route war bis 2020 die Route 2. Seit 2021 trägt die damals neu geschaffene Runde zur Aussichtsplattform auf dem Eisenhut und über den Goldberg die Nummer 2 und aus der “alten” Route 2 wurde eben Route 3.

Alle drei “tut gut”-Routen beginnen bei der Infotafel gegenüber des Gemeindeamts in der Hauptstraße.
Dann gehst Du links von der Informationstafel durch die schmale Gasse.
Diese endet an der Hohenwarther Straße, in die Du rechts einbiegst.
Bei der Kreuzung biegst Du links auf die L2180 ab.
Nach der Brücke biegst Du links ab und…
gehst ein Stück dem Gießbach entlang.
Bei der ersten Gelegenheit biegst Du dann rechts ab.
Jetzt gehst Du in Richtung Wald den Hausberg hinauf.
Du folgst jetzt einfach dem Weg, von dem aus immer wieder kleinere Wege in die Weingärten abzweigen.
Von dem kleinen Rastplatz aus…
hat Du einen schönen Blick auf Großriedenthal. Der Hauptort der gleichnamigen Gemeinde zählt ungefähr 450 Einwohner, die gesamte Gemeinde ungefähr 940.
Wenig später triffst Du auf einen quer verlaufenden Weg, in den Du rechts einbiegst.
Dieser endet wiederum…
an einer asphaltierten Straße, in die Du links einbiegst.
Es geht dann ein Stück bergab in eine Art Mulde. Dort gehst Du dann geradeaus wieder bergauf.
Vor dem Arme-Seelen-Kreuz biegst Du scharf rechts auf den Güterweg Zussenberg ab.
Diese Straße führt dann sanft bergab.
Schließlich endet sie an der L1252.
Du überquerst diese und gehst dann geradeaus weiter.
Vor dem Hausberg macht der Weg eine Rechtskurve. Ja, auch im Nordosten von Neudegg gibt es genauso wie im Nordosten von Großriedenthal einen Berg, der “Hausberg” genannt wird.
Vor einem Schuppen führt ein Weg zu einer Informationstafel, auf der früher über die Ausgrabungen auf dem Hausberg informiert wurde. Leider stand bei meinem Besuch im Februar 2022 nur noch der Rahmen. Auf der Website des Vienna Institute for Archaeological Science der Universität Wien findest Du jedoch viele interessante Informationen.
Bei der Weggabelung wählst Du dann den linken Weg.
Am Ende dieser Straße biegst Du dann links ab.
Der Weg führt dann wieder bergauf.
Bei der nächsten Weggabelung biegst Du dann rechts in Richtung Wald ab.
Nach dem kurzen Stück durch den Wald…
folgst Du vorläufig dem Verlauf des Weges.
Am Ende des Weges biegst Du rechts ab.
Jetzt gehst Du ca. 200 Meter geradeaus.
Dann biegst Du links ab.
Nach einiger Zeit hast Du dann rechterhand eine schöne Aussicht in Richtung Donau und Alpenvorland.
Gleich nach dem 1961 errichteten Marienbildstock…
endet die Straße und Du biegst rechts in die quer verlaufende Straße ein.
Bei der nach 100 Metern folgenden Weggabelung nimmst Du den rechten Weg, den Güterweg Marienberg.
Dieser führt Dich in die rund 310 Einwohner zählende Katastralgemeinde Ottenthal. Dort geht der Güterweg nahtlos in die Kellergasse Thal über.
Vor dem Feuerwehrhaus biegst Du rechts ab.
Du überquerst dann den Gießbach und biegst rechts in die L46 ein.
Gleich nach dem Ortsende musst Du links abbiegen.
Nach kurzem Anstieg kommst Du zu einer Wegkreuzung, bei der Du rechts abbiegen musst.
Bei der nächsten Kreuzung, an der ein Bildstock steht, gehst Du geradeaus weiter.
Der Weg macht dann eine leichte Rechtskurve.
Schließlich kommst Du wieder nach Großriedenthal, wo der Weg den Namen Birkenweg trägt.
Kurz vor dem “Minikreisverkehr” biegst Du links auf die L2179, die hier “Felser Straße” heißt, ab.
Gleich nach dem Kindergarten biegst Du rechts auf die Feldstraße ab.
Diese führt nach einer Rechtskurve an zahlreichen Höfen vorbei.
Vor der Kirche biegst Du dann rechts ab.
An Gemeindeamt…
und Pfarrhof vorbei kommst Du dann wieder zum Ausgangspunkt der Runde.

Quick Facts:

Weglänge: ca. 9,1 km
Dauer: ca. 02:30
Differenz zwischen höchstem und niedrigstem Punkt: ca. 112 m
Gesamter Auf-/Abstieg: ca. 173 m
Kinderwagentauglich: ja
Für Nordic Walking geeignet: ja
GPS-Daten: Download
Öffentliche Verkehrsmittel: Bushaltestelle Großriedenthal – Hauptstraße; Fahrplanauskunft auf SCOTTY
Offizielle Beschreibung: wanderwege.noetutgut.at (dort dann auf “NÖ Mitte” > Großriedenthal)