Die Naturfreunde Sitzenberg haben nicht nur drei Rundwanderwege (zum Beispiel die hier beschriebene Wanderung über die Reidlinger Waldandacht) konzipiert und vorbildhaft beschildert bzw. markiert, sondern auch eine nicht ganz fünf Kilometer lange Nordic-Walking-Strecke, die man aber natürlich auch als Wander- oder Laufstrecke nutzen kann. Die gesamte Strecke ist weiß-blau markiert bzw. ausgeschildert.
Egal, ob Du walkst, wanderst oder läufst – starten wirst Du beim Kriegerdenkmal vor der Ortskapelle Maria Hilf.
Dann gehst Du am ehemaligen Feuerwehrhaus entlang auf dem Pappelweg in Richtung Südwesten.
Dieser führt zum Schlossteich und dann diesem entlang in Richtung Süden.
Um den Schlossteich herum – nur im und nicht wie die Nordic-Walking-Runde gegen den Uhrzeigersinn – führt auch der hier beschriebene Karpfenlehrpfad,…
Am Ende des Teichs biegst Du rechts ab.
Auf dem schmalen Pfad gehst Du jetzt am Südufer entlang weiter.
Von hier aus hast Du jetzt einen schönen Blick über den ganzen Schlossteich auf das Schloss Sitzenberg.
Am Ende des Pfades biegst Du links ab…
und überquerst die L2205 Herzogenburger Straße.
An den Hütten vorbei gehst Du in den Wald.
Du gehst auf einem von Bäumen überwachsenen Weg einem Bach entlang. Dieser ist Teil eines komplexen Systems zur Be- und Entwässerung des Schlossteichs und anderer Teiche in der Umgebung.
Nach 450 Metern biegst Du rechst ab…

und gehst über eine hölzerne Brücke.

Du gehst noch ein Stück durch den Wald und dann auf einem Grasweg weiter. Dieser ist leider auf vielen Karten nicht eingezeichnet. Linkerhand siehst Du (leider nicht auf dem Foto) einen weiteren Teich.
Am Ende des Teichs biegst Du links ab.
Linkerhand hast Du dann relativ gute Sicht auf den Teich. Da die Teiche hier wie erwähnt von diversen Bächen gespeist werden, können sie nach Regenfällen schon einmal etwas verschlammt sein. Natürlich sind sie deswegen nicht giftig und nach ein paar Tagen ist das Wasser wieder klarer.
Am Ende des Teiches biegst Du dann links ab und gehst ein Stückchen in Richtung Osten.
Dann triffst Du wieder auf einen besser erkennbaren und zum Beispiel auch auf OpenStreetMap kartierten Weg und gehst auf diesem in Richtung Süden.
Nach rund 100 Metern kommst Du dann zur L2206 und biegst rechts in diese ein.
Nach 900 Metern folgt dann eine Rechtskurve.
Kurz bevor die Straße dann eine Linkskurve macht, biegst Du rechts ab und gehst auf dem am Waldrand entlang führenden Weg weiter.
Nach rund 400 Metern führt der Weg dann ganz in den Wald hinein.
Schließlich macht er dann eine Linkskurve und führt aus dem Wald hinaus.
Auf dem zwischen Feldern verlaufenden Weg näherst Du Dich jetzt wieder Sitzenberg.

Vor der Gesundheitseinrichtung (GE) der Versicherungsanstalt öffentlich Bediensteter, Eisenbahnen und Bergbau (BVAEB), die im Herbst 2021 eröffnet werden soll, triffst Du auf die L2200 und biegst rechts in diese ein.

In der nun folgenden Linkskurve biegst Du rechts ab und gehst auf der L2205 Herzogenburger Straße weiter.
Dort, wo Du beim Hinweg die Herzogenburger Straße überquert hast biegst Du nun links ab und gehst dann durch den Wald an der Westseite des Schlossteichs wieder in Richtung Norden. Während der Pappelweg die ganze Zeit am Ostufer des Teichs entlang führt musst Du jetzt einmal rund 300 Meter durch Wald und Auwald gehen, bis Du den Teich wieder zu Gesicht bekommst.
Nach dem neuen Feuerwehrhaus biegst Du dann rechts ab.
Dann gehst Du am Nordufer entlang.
Am Ende des Teiches hältst Du Dich dann links und kommst über die Schlossbergstraße wieder zum Kriegerdenkmal.

Quick Facts:

Weglänge: ca. 4,8 km
Dauer: ca. 01:15 (Gehtempo, Nordic Walking oder Laufen entsprechend schneller)
Differenz zwischen höchstem und niedrigstem Punkt: ca. 15 m
Gesamter Auf-/Abstieg: ca. 15 m
Kinderwagentauglich: nein
Für Nordic Walking geeignet: ja
GPS-Daten: Download
Öffentliche Verkehrsmittel: Bushaltestelle Sitzenberg – Ortsmitte; Fahrplanauskunft auf SCOTTY.