Den etwa 3,6 km langen Korkenzieher-Themenweg, der an der Eichberger Kellergasse (Stadtgemeinde Traismauer) beginnt und endet, habe ich Dir hier vorgestellt. In diesem Beitrag stelle ich Dir einen alternativen Rundweg vor, der in Ahrenberger Kellergasse (Marktgemeinde Sitzenberg-Reidling) beginnt und über den Hauersteig zum „Korkenzieher“ und über den Eichberg wieder zurück führt. Dieser ist mit ca. 1,8 km nur halb so lang.
Ausgangspunkt ist der neue Parkplatz an der Ahrenberger Kellergasse. Dieser ist in den meisten Karten noch nicht eingezeichnet, allerdings von Ahrenberg aus ausgeschildert. Die Koordinaten lauten 48.332660,15.794510.
Von dort aus gehst Du in Richtung Nordwesten erst auf der parallel zur Kellergasse verlaufenden Straße und dann zur Kellergasse hinauf.
In der Kellergasse siehst Du nicht nur zahlreiche Weinkeller, sondern auch einiges Kurioses wie dieses „sprechende Weinfass“.
Nach ein paar hundert Metern kommt dann von rechts unten eine Straße herauf.
Kurz darauf musst Du links auf den steil in den Wald führenden Hauersteig abbiegen.
Nach 170 Metern und etwa 40 Höhenmetern kommst Du wieder aus dem Wald und biegst links ab.
Zwischen Wald und Weingärten gehst Du jetzt in Richtung Südosten.
Es folgt dann noch ein kleines Stück durch den Wald.
Dann stehst Du auch schon vor dem 2006 auf dem höchsten Punkt des 265 m hohen Fuchsberg errichteten Aussichtsturm „Korkenzieher“.
Nachdem Du die 74 Stufen auf den 12,5 m hohen Turm, dessen Spitze einen Korkenzieher darstellen soll, erklommen hast, kannst Du den wunderbaren Rundumblick genießen.
Über den Fuchsberg verläuft die Grenze der Bezirke Tulln und St. Pölten. Vom Korkenzieher aus kannst Du auch in die Bezirke Krems-Land, die Statutarstadt Krems und bei guter Sicht sogar darüber hinaus in die Voralpen blicken.

Übrigens kannst Du hier auch einen Eintrag in der SummitLynx-App machen.

Danach gehst Du zwischen Wald und Weingärten weiter in Richtung Südosten.
Bevor der Weg eine Rechtskurve macht, gehst Du geradeaus in den Wald weiter.
Irgendwo im Wald befindet sich die mit 255 m höchste Erhebung des Eichbergs. Diese ist leider nicht gekennzeichnet, aber auch hier kannst Du einen SummitLynx-Eintrag machen.
Du kommst dann zu einer kleinen Lichtung, bei der ein Wegkreuz und Bänke stehen.
Danach wird der Weg steiler und führt zum Teil über Treppen.
Schließlich kommst Du wieder zur Ahrenberger Kellergasse und biegst links in diese ein.
Bald darauf kommst Du auch schon wieder zum Parkplatz, zuvor kannst Du Dich aber natürlich noch bei einem der Heurigen stärken.

Quick Facts:

Weglänge: ca. 1,8 km
Dauer: ca. 00:45
Differenz zwischen höchstem und niedrigstem Punkt: ca. 70 m
Gesamter Auf-/Abstieg: ca. 70 m
Kinderwagentauglich: nein
Für Nordic Walking geeignet: nein
GPS-Daten: Downloadbergfex
Öffentliche Verkehrsmittel: Bushaltestelle Ahrenberg – Karl-Fischer-Straße; Fahrplanauskunft auf SCOTTY
Offizielle Informationen: www.derkorkenzieher.at

Diese Wanderung habe ich auch auf bergfex veröffentlicht!

 

Diese Wanderung findest Du auch im Buch „Weinbergwandern mit Aussicht“, das Du hier bestellen kannst!