Unter dem Titel „Grafenwörth“ bewegt wurden 2014 insgesamt 17 – auch untereinander kombinierbare – Routen in der Marktgemeinde Grafenwörth angelegt. Die Strecken, die eine Länge von nicht einmal einen Kilometer bis zu über 20 Kilometer aufweisen, sind für Wandern, Nordic-Walking, Laufen und Radfahren geeignet.

Mehr zu diesem Konzept in dieser Pressemitteilung. 

Die etwa 7 km lange Route 15 beginnt bei der Mittelschule Wagram am Wagram.
Von der Schule aus gehst Du ein Stück in Richtung Norden. Nach dem Parkplatz biegst Du links in die Schulstraße ab.
Am Ende der Straße biegst Du dann rechts ab.
Dann gehst Du zum Bahnübergang und überquerst die Gleise.
Gleich nach dem Bahnübergang biegst Du dann links in die Wallner-Vetter-Gasse ein.
Diese macht dann eine Linkskurve.
Schließlich verlässt Du den Ort und siehst bereits den buddhistischen Stupa am Wagram.
Links von Dir kannst Du die Umrisse von Schloss Grafenegg erkennen.
Nach ein paar hundert Metern durch die Felder macht die Straße dann eine Rechtskurve.
Kurz darauf gehst Du dann auch schon am Parkplatz unter dem Stupa vorbei. Natürlich kannst Du den Stupa auch besuchen, dafür müsstest Du zum Parkplatz hinaufgehen und dann den etwas steileren Fußweg bergauf gehen.
Der 2016-2020 errichtete, mit Spitze 32,5 m hohe Stupa ist der größte in Europa. Natürlich darf der Stupa im Normalfall auch besichtigt werden. Derzeit kann es leider wegen der Covid 19-Pandemie zu Einschränkungen kommen. Infos findest Du unter friedensstupa.at und stupa.at.
Kurz danach biegst Du scharf rechts ab.
Du gehst jetzt noch einmal von hinten am Stupa vorbei.
Linkerhand siehst Du die mittelalterliche Kirche von Engabrunn.
Nach einem Weingarten, einem kleinen Waldstück, einem kurzem Stück Wiese und einem kleinen Weingarten biegst Du links ab. Wie Du sehen kannst waren zum Zeitpunkt meiner Wanderung im Herbst 2020 gerade Straßenarbeiten im Gange, durch die hier leider auch der Wegweiser entfernt wurde. Ich rate Dir daher, auf jeden Fall eine Karte mitzunehmen und Dir eine Wander-App wie bergfex auf dem Smartphone zu installieren, da Du vielleicht wegen der Bauarbeiten ein paar Umwege gehen musst.
Danach biegst Du in den ersten Feldweg rechts ab.
Über diesen kommst Du zur asphaltierten Kirchengasse und biegst links in diese ein.
Kurz darauf biegst Du dann aber auch schon wieder rechts ab.
Über den Grasweg gehst Du dann in Richtung des langgezogenen Hühnerhofs.
Kurz nach dem Hühnerhof kommst Du ins Ortsgebiet von Feuersbrunn, genauer gesagt in die Gartengasse, in die Du dann links einbiegst.
Über diese kommst Du zur B34 Kamptalstraße, die innerhalb des Ortsgebiets von Feuersbrunn den Namen “Weinstraße” trägt. Hier biegst Du jetzt rechts ab.
Knapp vor dem Ortsende biegst Du rechts in den Winklweg ab.
Gegenüber von Haus Nr. 17 zweigt dann links die Getreidegasse ab, in der Du dann weitergehst.
Die Getreidegasse macht dann gleich eine Rechtskurve.
Die Getreidegasse endet dann an der Straße “Himmelreich”. Diese T-Kreuzung habe ich leider nicht fotografiert. Auf jeden Fall biegst Du hier links ab und verlässt kurz darauf das Ortsgebiet.
Kurz nach Ortsende kommst Du zu einem Graben. Hier biegst Du rechts ab und gehst dann auf dem Weg, der rechts vom Graben verläuft, in Richtung SSW.
Dieser Weg ist erst ein Grasweg.
Du passierst dann eine Brücke. Ab hier ist der Weg dann asphaltiert.
Der Weg macht dann eine Rechtskurve.
Kurz nach einer Linkskurve…
Kurz darauf endet der Weg am Woraweg. In diesem musst Du rechts einbiegen.
Allerdings empfehle ich Dir, vorher noch kurz links abzubiegen, den Graben zu überqueren und das “Bergbründl” zu besuchen.
Danach gehst Du auf dem Woraweg in Richtung Wagram am Wagram.
Nach einer Linkskurve…
und einer Rechtskurve…
und einer leichten Linkskurve kommst Du wieder ins Ortsgebiet von Wagram am Wagram.
Der Woraweg endet dann an der Dorfstraße, in die Du links einbiegst.
Du überquerst hier wieder die Bahngleise.
Gleich darauf bist Du auch schon wieder beim Ausgangspunkt dieser Route.

Quick Facts:

Weglänge: ca. 7,0 km
Dauer: ca. 01:30
Differenz zwischen höchstem und niedrigstem Punkt: ca. 25 m
Gesamter Auf-/Abstieg: ca. 25 m
Kinderwagentauglich: bedingt (nur für geländegängige Modelle)
Für Nordic Walking geeignet: ja
GPS-Daten: Download – bergfex
Öffentliche Verkehrsmittel:Bushaltestelle Wagram am Wagram – Neue Mittelschule; Bahnhof Wagram-Grafenegg; Fahrplanauskunft auf SCOTTY!

Diese Wanderung habe ich auch auf bergfex veröffentlicht!