Der etwa halbstündige „Eichbühel“-Wanderweg ist der kürzeste der von der „Buschenschankgemeinschaft Krustetten“ erstellten und beschilderten  „Krustettner Weinrieden Wanderwege“ und bietet dabei schöne Ausblicke auf Stift Göttweig und die Stadt Krems.

Ausgangspunkt ist der große Parkplatz an der L7096 am nördlichen Ortsende von Krustetten (Gemeinde Paudorf). Dort findest Du auch eine große Informationstafel mit einer Wanderkarte, die Du übrigens auch hier herunterladen kannst.

Vom Parkplatz aus folgst Du der L7096, die Krustetten mit dem Kremser Stadtteil Hollenburg verbindet, in nördliche Richtung für ca. 50 Meter, dann gehst Du auf dem linken, bergab führenden Weg weiter.

Bei der nächsten Abzweigung folgst Du dem rechten Weg.

Du kommst dann an einem alten Weinkeller vorbei. 

Im Westen hast Du einen schönen Ausblick zum Stift Göttweig, davor liegt der Ort Tiefenfucha. 

Bald darauf siehst Du auf der rechten Seite einen alten Weinkeller.

Im Norden siehst Du die Stadt Krems.

Dann teilt sich der Weg. Du nimmst jetzt den rechten, ansteigenden Weg.

Nach etwa hundert Metern weist dann ein Wegschilder rechts in den Weingarten hinauf.

Jetzt geht es über den Grasweg steil durch die Weingärten hinauf.

Schon bald hast Du dann den Ort Krustetten im Blickfeld.

Schließlich gelangst Du zur L7096 und biegst rechts in diese ein.

Danach brauchst Du der Straße nur noch ca. 250 Meter entlang gehen und bist wieder am Ausgangspunkt Deiner Wanderung.

Quick Facts:

Weglänge: ca. 1,3 km
Dauer: ca. 00:30
Differenz zwischen höchstem und niedrigstem Punkt: ca. 35 m
Gesamter Auf-/Abstieg: ca. 35 m
Kinderwagentauglich: nein
Für Nordic Walking geeignet: ja
GPS-Daten: Downloadbergfex
Öffentliche Verkehrsmittel: Bushaltestelle Krustetten – Fuchastraße; Fahrplanauskunft auf SCOTTY.

Diese Wanderung habe ich auch auf bergfex veröffentlicht!