Diese ungefähr zweistündige Rundwanderung beginnst Du am Schilcherland-Parkplatz an der L641 Zirknitzstraße in St. Stefan ob Stainz.
Dort befinden sich auch Wanderkarten auf einer großen Tafel sowie gedruckte Wanderkarten zum mitnehmen.
Du überquerst dann die Straße und biegst auf der anderen Straßenseite rechts ab.
Du gehst dann an den Schulen entlang die Zirknitzstraße hinunter. Nach einem Autohaus kommst Du dann zur Tischlerei Klug.
Dort biegst Du dann links ab und gehst zwischen Tischlerei und Holzlager…
in Richtung Wald und dann in diesen hinein.
Der Weg macht dann im Wald eine Rechtskurve.
Schließlich kommst Du aus dem Wald heraus und gehst an einem Windschutzstreifen entlang.
Über einen Steg querst Du dann den Saubach.
Danach gehst Du noch ein Stück dem Windschutzstreifen entlang und dann zwischen den Feldern…
bis zu einem Kruzifix, wo der Weg dann an einer asphaltierten Straße endet.
Diese Straße überquerst Du. Auf der anderen Straßenseite gehst Du dann auf dem Grasweg weiter…
Der rot-weiß-roten Markierung folgend überquerst Du dann das Gelände des Sägewerks.
Auf der anderen Seite folgst Du dann erneut der Markierung. Bitte beachte, dass die Bretter bei Deinem Besuch natürlich ganz anders gelagert sein können als auf diesem Foto!
Auf dem kleinen Steg überquerst Du dann den Zirknitzbach.
Über einen Grasweg…
kommst Du dann zu einer Straße, in die Du links einbiegst.
Die Straße führt Dich dann in den Wald.
Dort biegst Du dann nach wenigen Metern rechts auf einen Waldweg ab.
Der Weg führt ziemlich nah am Waldrand entlang.
Auch im Wald folgst Du dann der rot-weiß-roten Markierung.
Nach etwa vierhundert Metern kommst Du aus dem Wald heraus und biegst rechts ab.
Am Hundesportplatz vorbei kommst Du zum Pirklhofbach,…
den Du auf der hölzernen Brücke überquerst.
Der Weg führt Dich zum Wiesenklugweg, in den Du links einbiegst.
Du kommst dann in den Wald, wo Du bei der Weggabelung auf dem rechten Weg weitergehst.
Wenn Du dann wieder aus dem Wald heraus kommst, biegst Du der rot-weiß-roten Markierung folgend schräg links auf den Grasweg ab.
Der Weg führt dann am Waldrand entlang. Achtung! Das Gras kann hier sehr hoch sein. Entsprechend solltest Du auch in der warmen Jahreszeit lange Hosen tragen und Dich nach der Wanderung auf mögliche Zeckenbisse untersuchen.
Du gehst immer weiter am Waldrand entlang bis der Weg schließlich vor einem Feld eine Rechtskurve macht.
In der Kurve biegst Du dann links ab und überquerst den Bach, der übrigens ungefähr 20 Meter links von Dir in den Pichlhofbach mündet.
Du kommst dann wieder aus dem Wald heraus und gehst ungefähr 60 Meter über einen Grasweg.
Dann biegst Du links ab…
und überquerst wieder den Pichlhofbach.
Gleich danach biegst Du rechts ab.
Der Weg macht dann eine Linkskurve…
und führt Dich in den Wald.
Schließlich kommst Du wieder zu einer Straße, in die Du rechts einbiegst.
Die geschotterte Straße führt Dich zum asphaltierten Hofererbergweg, in den Du links einbiegst.
Nach ungefähr 80 Metern biegst Du dann rechts in den Wald ab.
Bei der Kreuzung im Wald gehst Du auf dem rechten Weg weiter.
Du kommst dann zu einer “Hauptweg” genannten Straße, in die Du rechts einbiegst.
Nach fünfzig Metern biegst Du links auf den Pletterieweg ab.
Kurz nachdem Du dann den Zirknitzbach überquert hast,…
biegst Du links auf den Schatzweg ab.
Dieser führt über den Sanibach und dann zu einem Bauernhof.
Der Schatzweg geht dann in eine Schotterstraße über und führt schließlich in den Wald.
Schließlich führt er wieder aus dem Wald heraus…
und zu einem Bauernhof.
Du gehst dann links an diesem vorbei…
zum Puxhofweg, in den Du links einbiegst.
Die Straße führt ein Stück durch den Wald.
Danach kommst Du nach Stocka.
Im rechterhand gelegenen Haus Nr. 11 kannst Du Dir bei der Imkerin Renate Vollmaier den leckeren Honig kaufen, den die fleißigen Bienen aus dem Nektar der Pflanzen der umliegenden Wiesen produziert haben.
Danach gehst Du weiter in Richtung Krainerhof, einem beliebten Buschenschank mit großem Ab-Hof-Laden.
Gegenüber der Kapelle biegst Du rechts ab.
Der Weg führt durch Wiesen und Felder…
über den Saubach…
und dann wieder durch ein Waldstück.
Wieder aus dem Wald heraußen gehst Du erst einmal geradeaus.
Dann biegst Du rechts in Richtung Mittelschule ab.
Am Parkplatz der Schule vorbei kommst Du wieder zur Zirknitzstraße, in die Du rechts einbiegst.
Du gehst dann ein Stück in Richtung Kirche bergauf.
Schließlich überquerst Du die Straße und kommt so wieder zum Schilcherland-Parkplatz.

Quick Facts:

Weglänge: ca. 6,7 km
Dauer: ca. 02:00
Differenz zwischen höchstem und niedrigstem Punkt: ca. 65 m
Gesamter Auf-/Abstieg: ca. 155 m
Kinderwagentauglich: nein
Für Nordic Walking geeignet: bedingt
GPS-Daten: Downloadbergfex
Öffentliche Verkehrsmittel: St. Stefan ob Stainz – Schulen; Fahrplanauskunft auf SCOTTY
Offizielle Beschreibung: www.schilcherland.at