Die Marktgemeinde Lengenfeld im Bezirk Krems bietet einige Rundwanderwege, einer davon ist die Spiesberg-Wanderung.

Um Dich nicht zu enttäuschen muss ich Dir leider gleich vorweg sagen, dass der Gipfel des Spiesbergs irgendwo mitten im Wald liegt, daher keine Aussicht bietet und soweit ich weiß auch ncith markiert ist. Trotzdem ist es eine ganz nette Wanderung durch Wälder und Weingärten.

Der Ausgangspunkt aller Wanderungen in Lengenfeld ist das Gemeindeamt in der Langenloiser Straße 13.

Da es direkt beim Gemeindeamt keine Parkplätze gib, parkst Du Dein Auto am besten ein bisschen weiter westliche rund um den Prangerplatz.

Gegenüber des Gemeindeamts siehst Du nicht nur die Wegweise zu den verschiedenen Wanderwegen, sondern Du findest hier auch eine Box mit kostenlosen Wanderkarten. Danach gehst Du einfach durch das Gemeindeamt durch.

Dann gehst Du die Treppen hoch und am Festsaal vorbei.

Du querst danach eine Straße mit dem Namen „Hofstatt“ und gehst immer weiter nordwärts.

Nach der Bank gehst Du rechts auf der Wiese weiter in Richtung Norden.

Du kommst dann zum Kollerweg und biegst rechts in diesen ein, allerdings nach ein paar Metern gleich wieder links in die Schickenberggasse.

Bei der nächsten Abzweigung biegst Du links ab.

Bei der nächsten dann rechts.

Dann einfach immer dem Hauptweg folgen…

bis Du dann auf die L7030 triffst und rechts in diese einbiegst.

Nach etwa zweihundert Metern folgst Du dann dem Pfeil und biegst rechts in den Wald ein.

Du gehst etwa dreihundert Meter durch den Wald, dann stößt Du auf die L55 Gföhler Straße. Achtung! Die L7039 heißt auf einem kleinen Teil innerhalb des Ortsgebiets ebenfalls „Gföhler Straße“. Du überquerst hier die L55 und gehst auf der anderen Straßenseite weiter durch den Wald.

Im Wald gehst Du dann praktisch immer geradeaus. Ungefähr 100 Meter nördlich von dieser Kreuzung muss sich die mit 426 Metern über der Adria höchste Stelle des Spiesbergs befinden, die wie bereits erwähnt bewaldet und soweit ich weiß auch nicht markiert ist.

Ein paar Minuten später hast Du dann rechterhand auf einem etwa fünfzig Meter langen Abschnitt einen schönen Blick durch die Weingärten auf Lengenfeld.

Danach geht es aber erst einmal wieder durch den Wald.

Etwas später siehst Du dann rechts von Dir wieder Weingärten und der Weg macht dann eine Rechtskurve.

Etwa zweihundert Meter später biegst Du dann links ab und wieder zweihundert Meter später musst Du dann rechts abbiegen (siehe Bild).

Dann gehst Du in etwa vierhundert Meter geradeaus und triffst dann auf die L55 Gföhler Straße, die Du dann überqueren musst.

Auf der gegenüberliegenden Straßenseite findest Du einen Feldweg, auf dem Du geradeaus weitergehst.

Der Feldweg geht dann in einen Hohlweg über.

Und der Hohlweg geht dann in die Mühlfeldgasse über.

Dann kommst Du auf die L7039, die in diesem Teil von Lengenfeld den Namen „Langenloiser Straße“ trägt. Du biegst jetzt rechts in diese Straße ein und gehst in Richtung Westen weiter.

Der Weg führt direkt am Schloss vorbei.

Schließlich kommst Du wieder zum Ausgangspunkt der Wanderung, dem Gemeindeamt.

Quick Facts:

Weglänge: ca. 6,7 km
Dauer: ca. 01:45
Differenz zwischen höchstem und niedrigstem Punkt: ca. 120 m
Gesamter Auf-/Abstieg: ca. 220 m
Kinderwagentauglich: nein
Für Nordic Walking geeignet: ja
GPS-Daten: von bergfex.at abrufbar

Siehe auch Bericht auf schmatz.blog