Als leidenschaftlicher Wanderer bin ich nicht nur in den „Hauptregionen“ von Weinbergwandern – den Weinbaugebieten rund um Krems an der Donau – unterwegs, sondern auch manchmal in anderen Regionen Österreichs, Deutschlands und darüber hinaus. Unter dem Titel „(W)anderswo“ präsentiere ich Dir interessante Wanderungen aus anderen Gegenden, wie eben diese rund zweieinhalbstündige Familienwanderung bei Ramsau am Dachstein in der Region Schladming-Dachstein in der Steiermark.
Startpunkt ist der (kostenpflichtige) Parkplatz von „Ramsau Beach“, dem Freizeitzentrum von Ramsau am Dachstein. Hier befindet sich auch die Talstation der „Rittisbergbahn“.

Alle Infos zu diesen Attraktionen findest Du übrigens unter www.rittisberg.at!

Gleich links von der Sesselliftstation startet der Märchenweg.
Mit einer Länge von fast 3 Kilometern ist der Märchenweg einer der längsten derartigen Wanderwege in der Steiermark. Neben zahlreichen Märchen- und Comicfiguren findest Du auch viele Hörstationen, bei der Dir auf Knopfdruck die Kurzfassung eines bekannten Märchens erzählt wird.
Im Winter gibt es hier auch eine Märchenabfahrt.
An einigen Stellen hast Du auch eine tolle Aussicht ins Tal.
Gleich vorweg: Der Märchenweg an sich ist bereits 2,9 km lang und dabei legst Du eine Höhendifferenz von 295 Metern zurück. Zwischen den einzelnen Stationen liegen oft ein paar hundert Meter. Daher empfehle ich Dir, die Wanderung nur mit Kindern zu machen, die Wandern bereits gewohnt sind und die entsprechende Ausdauer haben.
Dafür sind die Wege aber sehr breit und gut befestigt, somit relativ ungefährlich.
Irgendwann teilt sich dann der Weg, hier musst Du dann der (sehr gut gewarteten) Beschilderung folgen und den rechten Weg nehmen.
Knapp vor dem Ziel hast Du dann nicht nur einen tollen Blick auf den Dachstein, sondern hier zweigt auch rechts ein Weg ab. Um zum Rittisstadl zu gelangen musst Du aber links auf dem Hauptweg weitergehen.
Noch ein paar Kehren und Du bist beim Rittistadl. Hier findest Du nicht nur eine Berggastronomie und die Bergstation der Rittisbergbahn, sondern auch einen Spielplatz, einen Streichelzoo und einen Barfußparcours.

Außerdem ist hier die digitale Stempelstelle Rittisstadl, die Dir 2 Punkte für die Ramsauer Wandernadel und 5 Punkte für die Schladminger Wandernadel bringt.

Um zum Gipfel des Rittisberg zu kommen gehst Du einfach zwischen Rittisstadl und Bergstation geradeaus weiter.
Dann biegst Du bei der zweiten Abzweigung rechts ab.
Nach einer Links- und einer Rechtskurve kommst Du dann wieder zu einer Linkskurve. Wenn Du hier geradeaus gehst, kommst Du zu einem sehr schönen Aussichtspunkt. Hier befindet sich auch die GPS-Stempelstelle Grips der Grasfrosch der Kinderwandernadel Ramsau. Falls Du bzw. Dein Kind die Stempel mit der Stempelkarte sammelt, wirst Du erst einmal enttäuscht sein, denn hier befindet sich kein physischer Stempel.
Noch ein bisschen Anstieg und dann bist Du beim Gipfel des Rittisberg. Um dorthin zu gelangen, musst Du den schmalen Weg, der links abzweigt, hinaufgehen.
Vom Aussichtsturm auf dem Gipfel hast Du nicht nur einen traumhaften Blick auf das Dachsteinmassiv, dessen höchster Gipfel, der Hohe Dachstein mit 2.995 m der höchste Berg Oberösterreichs und der Steiermark ist,…
sondern auch auf die Glocknergruppe rund um den Großglockner, der mit 3.798 m der höchste Berg Österreichs ist.
Im unteren Teil des Aussichtsturms findest Du dann die physische Stempelstelle von Grips dem Frosch. Außerdem bringt der digitale Stempel Rittisberg 3 Punkte für die Ramsauer und 10 Punkte für die Schladminger Wandernadel.
Danach kannst Du Deine Wanderung entweder weiter fortsetzen – zum Beispiel über die vielen „Rittispanoramawege“ oder Du gehst zum Rittisstadl zurück. Von dort aus kannst Du dann auch bequem mit der Rittisbergbahn zurück ins Tal fahren.

Quick Facts:

Weglänge: ca. 4,3 km (eine Richtung)
Dauer: ca. 02:30 (inkl. Anhören sämtlicher Hörstationen)
Differenz zwischen höchstem und niedrigstem Punkt: ca. 360 m
Gesamter Auf-/Abstieg: ca. 370 m

Kinderwagentauglich: ja
Für Nordic Walking geeignet: ja
GPS-Daten: Downloadbergfex
Öffentliche Verkehrsmittel: Bushaltestelle „Ski Willy / Rittislift“; Fahrplanauskunft auf SCOTTY
Weitere Informationen: www.rittisberg.at

Diese Wanderung habe ich auch auf bergfex veröffentlicht!