Unter dem Titel „Grafenwörth“ bewegt wurden 2014 insgesamt 17 – auch untereinander kombinierbare – Routen in der Marktgemeinde Grafenwörth angelegt. Die Strecken, die eine Länge von nicht einmal einen Kilometer bis zu über 20 Kilometer aufweisen, sind für Wandern, Nordic-Walking, Laufen und Radfahren geeignet.

Mehr zu diesem Konzept in dieser Pressemitteilung.

Die gehend in etwas mehr als zwei Stunden bewältigbare Route startet

beim Spielplatz des Hofgartens, der sich hinter dem Bewohnerparkplatz des SeneCura Sozialzentrums Grafenwörth befindet.

WICHTIG: Der Bewohnerparkplatz ist nur für Bewohner*innen des Sozialzentrums gedacht!!!

Durch das Tor der Wasserburg geht es vor zum Marktplatz.

Du gehst dann vor bis zur Straße und biegst rechts ab.

Du gehst an der im josephinischen Stil 1791 errichteten Pfarrkirche St. Andreas vorbei…

und biegst vor der 1907 im Stil des Secessionismus errichteten Volksschule bzw. dem davor befindlichen Kriegerdenkmal links in die Straße „Fünfhaus“ ab.

Kurz nach der Volksschule macht die Straße dann eine Rechtskurve.

Dann führt sie Dich zur Lärmschutzwand der S5 Stockerauer Schnellstraße. Jetzt geht es ein Stück der Schnellstraße entlang.

Schließlich endet sie an der Felser Straße, in die Du links einbiegst.

Du gehst dann durch die Unterführung unter der S5.

Auf der anderen Seite gehst Du ein Stück vor und biegst dann rechts ab.

Die Straße führt dann wieder zur S5 und nach einer Linkskurve an dieser entlang.

Über 2,5 Kilometer geht es jetzt mehr oder weniger der S5 entlang.

Einmal überquerst Du über eine Brücke einen Graben.

Dann macht der Weg einmal eine Linkskurve.

Nach einer Rechtskurve gelangst Du zu einer Straße, die Du überquerst.

Auf der anderen Seite der Straße gehst Du nach einer Rechts- und einer Linkskurve wieder der S5 entlang.

Schließlich macht auch dieser Weg eine Linkskurve.

Du gelangst zu einer Straße, in die Du rechts einbiegst.

So kommst Du dann zur Brücke, auf der Du die S5 überquerst. Der Weg zur Brücke ist übrigens – kein Witz – der steilste Teil dieser Route.

Auf der anderen Seite der S5 kommst Du dann nach Seebarn.

Im Ort macht die Straße dann eine Rechtskurve.

Nach einer Linkskurve kommst Du dann zum Amtshaus und biegst dort dann links in die Hauptstraße ab.

Kurz darauf biegst Du vor dem Kriegerdenkmal rechts ab.

Nach wenigen Metern biegst Du erneut ab und gelangst so in die Carl-Pippich-Gasse.

So gelangst Du zur Kapelle von Oberseebarn, die dem Hl. Nepomuk geweieht ist und vor der Du links in die Sandelstraße abbiegst.

Diese macht dann nach dem Ortsende eine Rechtskurve.

Vor dem Mühlkamp bzw. dem dahinter befindlichen Wald macht sie erneut eine Rechtskurve und führt dann dem Mühlkamp entlang.

Du gehst dann an der Kläranlage vorbei.

Nach dem Ortsanfang von St. Johann macht die Straße erneut eine Rechtskurve.

Schließlich biegst Du links in die „Linke Zeile“ ab.

Nach einer Rechtskurve…

kommst Du zum Kreisverkehr von St. Johann. Nach dem Buswartehäuschen biegst Du links ab.

Du überquerst den Mühlkamp und gehst auf der anderen Seite des Bachs in der „Rechten Zeile“ weiter.

Diese macht dann eine Rechtskurve, Du gehst hier aber noch ein paar Meter geradeaus weiter.

Dann biegst Du in die erste Straße links ab.

Am Pranger (?) vorbei gelangst Du in den Auwald.

Dann biegst Du entweder rechts ab und gehst auf dem Weg, der rechts dem Damm entlang führt, weiter oder Du gehst weiter vor zum Damm, biegst dann auf diesem rechts ab und gehst auf dem Dammrücken weiter.

Nach ca. 1,2 Kilometern kommst Du dann zu einer Dammauffahrt. Jetzt kannst Du vom Damm auf den daneben entlang führenden Weg wechseln oder umgekehrt. Auf jeden Fall geht es dann weitere 600 Meter dem Damm entlang oder auf dem Damm weiter.

Dann kommst Du zu einer weiteren Dammauffahrt und biegst rechts ab.

Du durchquerst dann ein kleines Stückchen Auwald und gehst dann zwischen den Feldern weiter.

Dieser Weg endet dann an der L113, in die Du rechts einbiegst. 

Du kommst am Sportplatz vorbei und kurz danach ins Ortsgebiet von Grafenwörth, wo die Straße dann den Namen „Großer Wörth“ trägt.

Nach dem Haus der Musik und dem Besucherparkplatz des SeneCura Sozialzentrums…

biegst Du vor dem Feuerwehrhaus rechts ab.

Nach wenigen Schritten bist Du dann wieder beim Ausgangspunkt dieser Runde.

​Quick Facts:

Weglänge: ca. 10,6km
Dauer: ca. 02:30
Differenz zwischen höchstem und niedrigstem Punkt: ca. 10 m
Gesamter Auf-/Abstieg: ca. 10 m
Kinderwagentauglich: ja
Für Nordic Walking geeignet: ja
GPS-Daten: Download – bergfex
Öffentliche Verkehrsmittel: Bushaltestelle Grafenwörth – Großer Wörth; Fahrplanauskunft auf SCOTTY

Diese Route habe ich auch auf bergfex veröffentlicht!