Ausgehend von der Römerhalle Mautern gibt es insgesamt 6 ausgeschilderte Lauf- und Nordic-Walking-Strecken mit Längen von 5,2 bis 19,2 km. Einige Strecken führen auch in die Nachbargemeinden Furth bei Göttweig und Bergern im Dunkelsteinerwald.

Für die etwa 7,9 km lange Strecke 3 „Kellergasse“ gehst Du erst einmal auf der Strecke des Kulturwegs, somit auf dem Weg zwischen Römermauer und Spielplatz.

Du gehst am Hufeisenturm und danach am Fächerturm vorbei.

Danach geht es durch das Gelände der ehemaligen Essigfabrik, hier hältst Du Dich rechts.

Du gelangst dann zur Melker Straße, die Du überquerst.

Auf der anderen Seite der Straße geht es dann geradeaus durch die Missongasse, bis zu deren Ende. Beim Severinheim biegst Du dann rechts in die Schubertstraße ab.
Am Ende der Schubertstraße biegst Du dann links in die Weingartenstraße ab.
Kurz nach dem Kinderspielplatz biegst Du dann links in die Grillparzerstraße ein.
Diese macht dann eine kleine Schleife…
und endet dann an der Baumgartner Straße, in die Du rechts einbiegst.
Nach ein paar Metern biegst Du dann links in den Schanzweg ab.
Rechterhand hast Du über die Weinberge hinweg einen schönen Blick auf Stift Göttweig.
Der Schanzweg endet dann am Severinweg, in den Du links einbiegst.
Du kommst dann zum Hauerkreuz und biegst vor diesem rechts in den Neubergweg ab.
Dieser macht bald darauf eine leichte Linkskurve.
Wenn Dir eine zutrauliche graue Katze begegnet, brauchst Du Dich nicht wundern oder sorgen, das ist nämlich „Itschi“ und gehört zur Marillenwerkstatt der Familie Klaffl.
Kurz darauf kannst Du linkerhand über die Weinberge auf Krems blicken und Du verlässt dann auch das Gebiet der Stadtgemeinde Mautern und gelangst auf Further Gemeindegebiet.
Kurz darauf kommst Du dann an Weinkellern und Heurigenbetrieben vorbei.
Beim Schönkreuz endet der Neubergweg an der L7071, die Du überquerst. Auf der anderen Straßenseite gehst Du dann geradaus in der Bahnhofstraße weiter.
Die Bahnhofstraße macht dann vor den Bahngleisen eine Rechtskurve.
Gleich nach dem Bahnhofsgebäude gibt es eine Bahnunterführung, durch die Du dann gehst, um auf die anderen Seite der Bahngleise zu gelangen.

Wenn Du mit Kinderwagen oder Rollstuhl unterwegs bist, musst Du leider bis zur Keramikstraße vorgehen bzw. -fahren und dort dann links abbiegen, die Bahngleise überqueren und dann links in die Mauterner Straße einbiegen.

Auf der anderen Seite der Bahnunterführung beginnt dann die Dir.-Priesner-Straße.
Du gehst diese bis zur Mauterner Straße vor und biegst dann rechts in diese ein.
Dann biegst Du in die erste Straße links, die Austraße, ein.
Kurz nach dem Feuerwehrhaus
musst Du dann rechts abbiegen…
und zur Brücke, die über die Fladnitz führt, hinaufgehen. Allerdings musst Du noch vor der Brücke auf den links abzweigenden Weg abbiegen.
Den Schutzdamm entlang gehst Du jetzt vor bis zur Schautafel und biegst dort auf den links abzweigenden Weg ab.
Du unterquerst kurz darauf die Bahngleise.
Kurz vor der L114 biegst Du auf den Radweg rechts ab.

Achtung! Der Verlauf der L114 wurde vor ein paar Jahren geändert und ist auf älteren Karten nicht eingezeichnet!

Du gehst an der Statue des Hl. Severin vorbei und dann durch die Unterführung, die unter der L114 durchführt.
Auf der anderen Seite macht der Weg eine Rechtskurve, bei der Kreuzung gehst Du geradeaus und dann macht der Weg eine Linkskurve.
Dem Kasernengelände entlang führt der Weg nach Mautern und geht dort in den „Grünen Weg“ über.
In Mautern macht der Weg erst eine Linkskurve und gleich darauf eine Rechtskurve.
Nach dem Spar biegst Du links ab…
und gehst die Kastellstraße bis zum Kreisverkehr vor, wo Du dann rechts in die St. Pöltner Straße einbiegst.
Die St. Pöltner Straße macht dann eine Rechtskurve, Du gehst hier aber in der Alten Friedhofstraße weiter.
Die Alte Friedhofstraße endet dann an der Missongasse, in die Du rechts einbiegst. Von jetzt an entspricht der Rückweg dem Hinweg – nur halt in entgegengesetzte Richtung.
Du überquerst dann die Melker Straße und gehst durch die ehemalige Essigfabrik.
Über den Kulturweg geht es dann der „Römermauer“ entlang wieder zurück zum Ausgangspunkt dieser Runde.

Quick Facts:

Weglänge: ca. 7,9 km
Dauer: ca. 01:45
Differenz zwischen höchstem und niedrigstem Punkt: ca. 15 m
Gesamter Auf-/Abstieg: ca. 15 m
Kinderwagentauglich: bedingt (mit Umweg beim Bahnhof Furth-Palt)
Für Nordic Walking geeignet: ja
GPS-Daten: Downloadbergfex
Öffentliche Verkehrsmittel: Bushaltestelle Mautern – Volksschule; Fahrplanauskunft auf SCOTTY

DIese Nordic-Walking-Runde habe ich auch auf bergfex veröffentlicht!