Die Wanderung startest Du beim Amtshaus von Aggsbach-Dorf am rechten Donauufer. Das Amtshaus ist direkt an der L162 gelegen, Du findest dort kostenlose Parkplätze und die Bushaltestelle befindet sich direkt vor dem Amtshaus. Der Luftbergweg ist zwar derzeit (02/2021) als Wanderweg „A2“ noch auf der Website der Gemeinde Schönbühel-Aggsbach und Karten vor Ort als Wanderweg der Gemeinde ausgewiesen, von der Beschilderung ist jedoch leider fast nichts mehr übrig. Der Weg ist aber trotzdem relativ leicht zu finden.

Vom Amtshaus aus gehst Du ein Stück die Straße bergauf in Richtung Kartause.

Dann biegst Du in die zweite Straße scharf links ab.

Erst führt der Weg zwischen Hecken hindurch,…

danach teilt er sich. Du hältst Dich hier rechts.

Auch bei der nächsten Weggabelung musst Du Dich rechts halten.

Zwischendurch hast Du dann eine schöne Aussicht auf die Kartause Aggsbach. Ein Besuch der Kartause und des Kartäusermuseums lässt sich am besten mit einer Wanderung auf dem Kalvarienbergweg verbinden.

Der Weg macht dann eine Linkskurve.

Bei der nächsten Wegkreuzung gehst Du weiter geradeaus in Richtung Wald weiter.

Du betrittst schließlich den Wald und kommst dann nach etwa 50 Metern zu einer Kreuzung, bei der Du links abbiegst.

Du kannst jetzt dem auf die Bäume gesprühten „D“ der Dunkelsteinerwald-Runde folgen.

Du wirst dann an einem Rundfunk-Sendemasten vorbeikommen.

Der Weg ist danach schmäler, verläuft mehr im Zick-Zack und auch manchmal ein paar Meter bergab.

Wenn Du dann zu einer weiteren Wegkreuzung kommst, bei der Du übrigens geradeaus weitergehen musst, hast Du es schon fast geschafft.

Noch ein steiler Anstieg,…

dann kannst Du auf den auf der gegenüberliegenden Seite der Donau liegenden Ort Aggsbach-Markt blicken.

Nur noch wenige Schritte und Du bist dann auf dem Gipfel des Luftbergs.

Bei der Aussicht ist es fast verwunderlich, dass der Berg nur rund 300 m über der Adria liegt.

Auch in Richtung Norden gibt es eine tolle Aussicht auf die Wachau.

Danach gehst Du wieder zurück.

Bei der Wegkreuzung biegst Du dann rechts ab.

Schon bald kommst Du dann aus dem Wald heraus.

Der Wiese entlang gehst Du dann bergab.

Der Weg macht dann eine Linkskurve.

Schließlich kommst Du zum Güterweg Hartl und biegst rechts in diesen ein.

Der Güterweg endet dann an der L162, in die Du rechts abbiegst.

Nach wenigen Minuten bist Du dann wieder beim Amtshaus.

Wenn Dir dieser Weg zu lange ist, findest Du hier eine kürzere Alternative!

Quick Facts:

Weglänge: ca. 3,8 km
Dauer: ca. 01:15
Differenz zwischen höchstem und niedrigstem Punkt: ca. 145 m
Gesamter Auf-/Abstieg: ca. 160 m
Kinderwagentauglich: nein
Für Nordic Walking geeignet: nein
GPS-Daten: DownloadBergfex
Offizielle Beschreibung: Website der Gemeinde Schönbühel-Aggsbach

Diese Wanderung habe ich auch auf bergfex beschrieben!