Die hier gezeigte Strecke ist die einfachste, beschilderte Wanderung von Reichersdorf zu der bis zum 1. Weltkrieg bewohnten Wohnhöhle. Alternativ kannst Du auch von Nußdorf zur Wohnhöhle wandern. Wenn Du ganz mutig bist und einen guten Orientierungssinn hast, kannst Du auch noch die Reichersdorfer Halbhöhle besuchen.
Die Wanderung beginnst Du am besten bei der Baumpresse vor der Kirche. In der Nähe befindet sich auch die Bushaltestelle „Reichersdorf – Kirche“.
Dann gehst Du die Obere Ortsstraße in Richtung Süden und biegst in die zweite Straße rechts, die Kellergasse, ab.
Du gehst ein Stück bergauf und kommst dann zu einer Stelle, an der mehrere Straßen aufeinandertreffen. Du gehst hier geradeaus auf der schmalen Straße, die direkt rechts vom Hüterhausmarterl und dem gleich dahinter liegenden Hüterhaus verläuft, weiter bergauf.
Bei der nächsten Weggabelung wählst Du den rechten Weg.
Du hast dann rechterhand eine schöne Aussicht auf Reichersdorf.
Danach nimmst Du die erste Abzweigung links.
Vor dem Wald bzw. dem Hochstand biegst Du erneut links ab.
Du erreichst dann einen Platz und siehst auch eine Höhle. Das ist aber natürlich noch nicht die Wohnhöhle, sondern ein kleiner Steinbruch.
Nach ein paar weiteren Schritten bist Du dann bei der Wohnhöhle.
Diese wurde bis zum 1. Weltkrieg von der Familie Pöll bewohnt. Das Wasser musste die Familie tagtäglich vom Brunnen bei der Feuerwehr in Reichersdorf holen.
Die Wohnhöhle verfiel mit der Zeit. 2010 wurde sie wieder Instand gesetzt. Die kleine Küche und der kleine Schlafraum wurden rekonstruiert. Das Inventar ist also nicht original.
Auch ein kleiner Stall zählte zum spärlichen Besitz der Familie. Wahrscheinlich haben sie darin Ziegen oder Hühner gehalten.

Danach gehst Du wieder über den selben Weg zurück, oder Du suchst Dir einfach einen anderen Weg durch die Weingärten.

Quick Facts:

Weglänge: ca. 1,3 km (pro Richtung)
Dauer: ca. 00:30 (pro Richtung)
Differenz zwischen höchstem und niedrigstem Punkt: ca. 75 m
Gesamter Auf-/Abstieg: ca. 70 m
Kinderwagentauglich: ja
Für Nordic Walking geeignet: ja
GPS-Daten: Downloadbergfex
Öffentliche Verkehrsmittel: Bushaltestelle Reichersdorf – Kirche; Fahrplanauskunft auf SCOTTY

Diese Wanderung habe ich auch auf bergfex veröffentlicht