Diese unbeschilderte und nicht-markierte Wanderung beginnt bei der Kapelle von Ossarn (Stadtgemeinde Herzogenburg) und dauert pro Richtung ca. 30 Minuten.

Von dort gehst Du in der rechten der beiden Straßen, die direkt an der Kittel Mühle entlang führt, in Richtung Süden.

Zwischen der Halle links und den Garagen rechts geht es dann aus dem Ort hinaus.

Du bleibst dann auf dem asphaltierten Weg.

Dieser führt Dich noch an ein paar Kellern vorbei.

Bald kommst Du wieder aus dem kleinen Waldstück heraus und gehst danach rechts am Gebäude der EVN, das soweit ich erkennen konnte, zur Gasversorgung gehört, vorbei.

Wenn Du Dich jetzt umdrehst hast Du einen schönen Blick auf Herzogenburg.

Bald bist Du dann am Waldrand und gehst auf dem Weg, der links am Waldrand entlang führt, weiter.

Linkerhand hast Du dann einen schönen Blick ins Perschlingtal.

Schließlich gelangst Du zur Hubertuskapelle. Diese steht ziemlich genau an der Grenze der Stadt Herzogenburg zur Landeshauptstadt St. Pölten. Nach der Kapelle gehst Du geradeaus in den Wald weiter.

Der Weg, der wie man sieht manchmal auch sehr schlammig sein kann, macht dann eine Rechtskurve.

Danach folgt eine Linkskurve und führt an einer Lichtung vorbei.

Bald darauf kommst Du zu einer Wegkreuzung, bei der Du durch die Bäume hindurch erneut eine Lichtung erkennen kannst. Hier musst Du jetzt rechts  abbiegen.

Bei der nächsten Wegkreuzung gehst Du geradeaus auf einem derzeit (Stand 28.12.2020) noch nicht kartierten Weg weiter.

Der Weg führt jetzt etwas steiler bergauf und der Wald ist hier etwas lichter.

Schließlich zweigt links ein schmaler Pfad ab. Auf diesem gehst Du jetzt weiter in Richtung Gipfel.

Der Weg ist anfangs steil, dann fast schon eben. Zwischen den Bäumen kannst Du hin und wieder einen kurzen Blick auf die Landeshauptstadt erhaschen.

Schließlich kommst Du zum Gipfel des Grasbergs, der sich auf 341 m Seehöhe befindet. Hier findest Du sogar ein Gipfelkreuz und ein Gipfelbuch und man kann einen Eintrag auf SummitLynx machen. Danach geht es auf demselben Weg wieder zurück. Es bietet sich aber auch an, nach Wasserburg oder Kapelln weiterzuwandern. 

Hier noch einmal der Warnhinweis: Der Weg ist weder beschildert noch markiert! Bitte unbedingt ein wandertaugliches GPS (z.B. bergfex-App) mitnehmen!

Quick Facts:

Weglänge: ca. 4,1 km (hin und zurück)
Dauer: ca. 01:00
Differenz zwischen höchstem und niedrigstem Punkt: ca. 90 m
Gesamter Auf-/Abstieg: ca. 90 m
Kinderwagentauglich: nein
Für Nordic Walking geeignet: nein
GPS-Daten: Downloadbergfex
Öffentliche Verkehrsmittel: Bushaltestelle Ossarn – Ortsstraße; Fahrplanauskunft auf SCOTTY

Diese Wanderung habe ich auch auf bergfex veröffentlicht!