Das Weinbaugebiet Traisental endet zwar streng genommen an den Grenzen der Landeshauptstadt St. Pölten. Wir wollen es hier aber nicht so genau nehmen, schließlich bietet die oft unterschätzte Landeshauptstadt auch viele grüne Oasen. Auch Tiergehege und Seen gibt es hier zu finden, was natürlich vor allem für Kinder ein schönes Erlebnis ist. Insgesamt 23 beschilderte Lauf- und Nordic-Walking-Runden gibt es in St. Pölten. Die hier beschriebene kinderfreundliche Runde entspricht zu einem großen Teil der Laufrunde Nr. 5 durch den Stadtwald.
Die Runde beginnt beim Viadukt der Leobersdorfer Bahn über die Schwerdfegerstraße.
Dein Auto kannst Du auf dem riesigen Parkplatz in der Hötzendorferstraße hinter der Justizanstalt abstellen.
Auf der anderen Seite des Viadukts starten die Laufrunden 5 bis 8. Du folgst jetzt einmal der Beschilderung der Runde 5 – „Laufrunde Stadtwald“.
Dafür gehst Du jetzt erst einmal den von der Schwerdfegerstraße links abzweigenden steilen Weg hoch.
Keine Sorge, dieses kleine, schmale und steile Stück ist auch schon das schwierigste dieser Runde.
Schon bald triffst Du dann auf eine breitere und flachere Schotterstraße, in die Du rechts einbiegst.
Bei der nächsten Gelegenheit biegst Du dann links ab. Der Stadtwald wurde übrigens 1898 zum 50-jährigen Thronjubiläum von Kaiser Franz Joseph I. angelegt.
Bei der nächsten Kreuzung würde die offizielle Laufrunde geradeaus weitergehen, für die „Kinderrunde“ empfehle ich Dir aber, links abzubiegen.

Bei der offiziellen Laufrunde biegst Du dann bei der nächsten Kreuzung links ab.

Du kommst dann nämlich an einem großen Spielplatz vorbei.
Vom südöstlichen Ende des Spielplatzes zweigen dann zwei Wege ab. Der rechte von diesen beiden Wegen ist der flachere und auch jener, auf den dann die offizielle Laufrunde hinführt. Der linke Weg trägt übrigens den Namen „Vacanopromenade“.
Nach etwa vierzig Metern mündet dann die Laufrunde in den oberen der beiden Wege.
Schließlich mündet der rechte Weg in die Vacanopromenade.
Bald schon teilt sich der Weg jedoch wieder .Hier nimmst Du dann den rechten Weg.
Du kommst dann zu einem Outdoor-Workout-Platz. Wenn Du noch Energie hast kannst Du Dich hier noch etwas austoben, dann geht es auf dem nach rechts (also in Richtung Westen) führenden Weg weiter.
Bei der folgenden T-Kreuzung gehst Du geradeaus weiter.
Dann folgt eine Kreuzung, bei der fünf Wege aufeinandertreffen. Hier gehst Du auf dem im stumpfen Winkel rechts in Richtung Nordwesten abzweigenden Weg weiter.
Diese Waldbehausungen gehören zu einem Kindergarten und dürfen leider von anderen Kindern nicht benutzt werden.
Schließlich näherst Du Dich dem Höhepunkt der Wanderung.
Rechterhand findest Du nämlich ein großzügig angelegtes Wildtiergehege.
Rund 50 Tiere wie Hirsche und Schafe, aber auch Hühner haben hier ihr zu Hause.
Danach triffst Du wieder auf die Schwerdfegerstraße. Wenn jemand schon müde ist, kannst Du hier einfach rechts abbiegen und kommst nach rund 400 Metern wieder zum Ausgangspunkt der Wanderung. Die offizielle Laufrunde überquert hier die Straße.
Bei der nächsten Kreuzung biegst Du rechts ab.
Bei der nächsten Kreuzung gehst Du dann geradeaus bzw. leicht links weiter.
Schließlich biegst Du dann bei der darauffolgenden Kreuzung rechts ab.
Danach brauchst Du Dich fast nur noch auf dem Hauptweg halten. Bei einer Wegzweigung musst Du Dich rechts halten.
Der Weg fließt etwas später mit einem anderen, von rechts kommenden, zusammen.
Dann führt er zu einem querenden Weg, in den Du rechts einbiegst.
Zu guter Letzt mündet er in einen von links kommenden Weg. Hier gehst Du entsprechend rechts, in Richtung Süden weiter.
Schnurgerade geht es dann zur Schwerdfegerstraße zurück.

Quick Facts:

Weglänge: ca. 2,0 km
Dauer: ca. 00:45
Differenz zwischen höchstem und niedrigstem Punkt: ca. 20 m
Gesamter Auf-/Abstieg: ca. 20 m
Kinderwagentauglich: nein
Für Nordic Walking geeignet: ja
GPS-Daten: Downloadbergfex
Öffentliche Verkehrsmittel: Bushaltestelle St. Pölten – Aquacity, Fahrplanauskunft auf SCOTTY

Diese Wanderung habe ich auch auf bergfex veröffentlicht!