Der etwas mehr als einstündige Weinberg-Rundwanderweg ist einer von drei ausgeschilderten Wanderwegen im Kremser Stadtteil Hollenburg.

Startpunkt ist – wie bei allen drei Hollenburger Wanderwegen – der Platz „Am Pranger“.

Von dort aus gehst Du weiter zur Donauuferstraße in Richtung Westen.

Kurz nach den Hochwassermarken…

gehst Du links die Treppe hoch.

Du kommst dann zur Oberen Hollenburger Hauptstraße, in die Du rechts einbiegst.

Jetzt gehst Du ein Stück der Oberen Hollenburger Hauptstraße entlang.

Schließlich biegst Du links in die Krustettener Straße ein.

Du gehst an der Zufahrtsstraße zur Privatklinik Hollenburg vorbei.

Bald darauf folgt eine Rechtskurve. Du gehst hier aber auf dem geradeaus abzweigenden Weg weiter.

Der Weg führt erst in einer Linkskurve am Wald entlang.

Schließlich teilt sich der Weg. Du musst hier den rechten, in den Wald führenden Weg nehmen.

Nach ein paar Metern im Wald kommst Du zu einem querenden Weg, in den Du links einbiegst.

Bald schon kommst Du wieder aus dem Wald heraus und in einen Weingarten. Noch vor dem Weingarten biegst Du rechts ab.

Jetzt geht es wieder am Waldrand entlang.

Am Ende des Weingartens musst Du rechts auf einen schmalen Pfad, der wieder in den Wald führt, abbiegen.

Zuerst geht der Weg in Richtung Süden.

Nach einer Kurve dann in Richtung Südosten. 

Du kreuzt dann den Schillersteig, auf dem der „Waldweg zum Wetterkreuz“ verläuft. Du folgst dann dem links in Richtung Südosten verlaufenden Weg.

Bald darauf verlässt Du – für den ganzen Rest Deiner Wanderung – den Wald. 

Nach einem dem Waldrand entlang verlaufenden Stück gehst Du dann vorläufig nur noch durch Weingärten.

Etwas später wird der Weg zu einem Hohlweg. Von links kommt dann der „direkte Weingartenweg Pfarrkirche und Wetterkreuz“ und für einige Meter verlaufen dann beide Wanderwege auf derselben Straße.

Dann triffst Du auf den „Güterweg Wetterkreuz“. Während der Wanderweg zur Wetterkreuzkirche rechts weitergeht, musst Du für den Weinberg-Rundwanderweg links abbiegen.

Von jetzt an ist es eigentlich ganz einfach, Du folgst dem in einer sehr langgezogenen Linkskurve bergab führenden Güterweg Wetterkreuz.

Bei etwas besserem Wetter hast Du einen schönen Blick ins Traisental.

Schließlich kommst Du dann wieder ins Ortsgebiet und es folgen zwei engere Kehren.

Am Ende der Straße biegst Du dann rechts ab.

Nach wenigen Schritten kommst Du dann zur Unteren Hollenburger Hauptstraße, in die Du links einbiegst.

Jetzt gehst Du in Richtung Westen durch den Ort, der seit 1973 zur Stadtgemeinde Krems an der Donau gehört.

Du näherst Dich der Kirche.

Schließlich biegst Du rechts ab…

und bist wieder beim Ausgangspunkt Deiner Wanderung.

Quick Facts:

Weglänge: ca. 5,0 km
Dauer: ca. 01:15
Differenz zwischen höchstem und niedrigstem Punkt: ca. 100 m
Gesamter Auf-/Abstieg: ca. 100 m
Kinderwagentauglich: nein
Für Nordic Walking geeignet: nein
GPS-Daten: DownloadSCOTTY.

Diese Wanderung habe ich auch auf bergfex veröffentlicht!