Im Herbst 2021 wurden die „Tut gut“-Schrittewege überarbeitet. Zahlreiche Schrittewege wurden neu beschildert und einige überhaupt neu geschaffen, wie zum Beispiel dieser in Furth bei Göttweig.

Diese etwa dreiviertelstündige Runde beginnt in der Wehrbachgasse, die im Zentrum des Ortes von der Wiener Straße abzweigt. Achtung! In dieser Gasse kannst Du nicht parken. Einige Parkplätze findest Du schräg gegenüber in der Lindenstraße oder beim Spielplatz in der Kühlhausgasse.

Dann gehst Du einfach der Fladnitz entlang in Richtung Süden.

Während fast des gesamten Weges hast Du einen schönen Blick auf das Benediktinerstift Göttweig.
Der Weg führt unter den Bahngleisen hindurch.
In Furth gehst Du dann auf der Jubiläumsbrücke, die 2014 zum 125-Jahr-Jubiläum des Fremdenverkehrs- und Verschönerungsvereins errichtet wurde, über die Fladnitz.
Auf der anderen Seite der Fladnitz biegst Du links ab und gehst auf der Linken Bachzeile weiter in Richtung Süden.
Nach dem Pranger und der barocken Nepomuk-Kapelle biegst Du links in die Obere Landstraße ein und überquerst erneut die Fladnitz.
So kommst Du dann zum Gemeindeamt, das den Wendepunkt dieser Runde darstellt.
Danach gehst Du in der Oberen Landstraße zurück.
Allerdings gehst Du jetzt nicht über die Brücke, sondern biegst zuvor rechts auf die Rechte Bachzeile ab.
Jetzt gehst Du einfach am rechten Ufer der Fladnitz entlang…
bis Du wieder zum Ausgangspunkt dieser Route kommst.

Quick Facts:

Weglänge: ca. 2,7 km
Dauer: ca. 00:45
Differenz zwischen höchstem und niedrigstem Punkt: ca. 15 m
Gesamter Auf-/Abstieg: ca. 15 m
Kinderwagentauglich: ja
Für Nordic Walking geeignet: ja
GPS-Daten: Download
Öffentliche Verkehrsmittel: Bushaltestelle Palt – Wiener Straße (Alternativ Furth bei Göttweig – Ortsmitte); Fahrplanauskunft auf SCOTTY
Offizielle Informationen: www.noetutgut.at (dort dann weiter unten die Kartensammlung „‚Tut gut‘-Schrittewege NÖ Mitte“ herunterladen)