Der Eisenhut ist mit 350 m Seehöhe eine der höchsten Punkte am Wagram. 2020 wurde eine neue Aussichtsplattform, der Eisen.Hut errichtet. Der Berg liegt zwischen Großriedenthal und Gösing am Wagram (Gemeinde Fels am Wagram). In diesem Beitrag ist ein nicht beschilderter Wandervorschlag beschrieben, der bei der Kirche von Gösing am Wagram beginnt. Von Großriedenthal aus gibt es auch eine beschilderte Wanderung, die ich hier beschrieben habe.
Von dort aus gehst Du ein Stück die Kirchengasse in Richtung Norden.
Dann biegst Du rechts in die Straße „Am Mittersteig“ ab.
Du überquerst die Obere Zeile und gehst dann auf dem Mittersteig weiter.
Bei der zweiten Gelegenheit biegst Du dann links ab.
Über die Kellergasse gelangst Du in die Weinberge.
Am Ende des Weges biegst Du rechts ab.
Zuvor kannst Du noch einen kurzen Abstecher nach links zur Kapelle machen.
Du passierst dann das Schwedenkreuz, das 1656 zum Dank für den überstandenen Dreißigjährigen Krieg errichtet wurde.
Nach rund einem Kilometer macht der Weg durch die Felder dann eine Rechtskurve.
Kurz darauf endet er an einem querenden Weg, in den Du links abbiegst.
Gleich darauf biegst Du links ab und dann wieder rechts.
Dann geht es immer geradeaus weiter,…
bis Du dann in den Weingärten auf eine Kreuzung stößt. Hier biegst Du links ab. Von jetzt an führt der Weg genau an der Grenze der Gemeinden Fels am Wagram und Großriedenthal.
Weiter geht es dann durch die Weingärten in Richtung Wald.
Kurz nach dem Waldstück…
erreichst Du dann die Aussichtsplattform „Eisen.Hut“.
Die Aussichtsplattform ist barrierefrei und trägt ein Dach aus Cortenstahl, das einen eisernen Hut symoblisiert.
Durch das kostenlos benutzbare Fernrohr kann man – wenn es nicht so diesig ist wie bei meinem ersten Besuch – bis in die Voralpen blicken. Auf der Linse sind die Namen der Berge geschrieben.
Der Rückweg entspricht vorläufig einmal dem Hinweg.
Bei der Kreuzung in den Weingärten biegst Du somit rechts ab.
Am Ende des steilen Stücks biegst Du links ab und danach gleich wieder rechts.
Nach etwa hundert Metern kommst Du zu der Stelle, bei der Du auf dem Hinweg in diesen Weg eingebogen bist. Jetzt kannst Du aber geradeaus weitergehen.
Der Weg endet an einem querenden Weg, in den Du jetzt rechts einbiegst.
Jetzt kannst Du Dich praktisch nicht mehr verlaufen, denn dieser Weg mündet dann in den Mittersteig.
Du überquerst dann wieder die Obere Zeile.
Am Ende des Mittersteigs biegst Du links ab…
Über die Kirchengasse kommst Du dann wieder zum Ausgangspunkt dieser Wanderung.

Quick Facts:

Weglänge: ca. 5,9 km
Dauer: ca. 01:45
Differenz zwischen höchstem und niedrigstem Punkt: ca. 70 m
Gesamter Auf-/Abstieg: ca. 170 m
Kinderwagentauglich: ja
Für Nordic Walking geeignet: ja
GPS-Daten: Downloadbergfex
Öffentliche Verkehrsmittel: Bushaltestelle Gösing am Wagram – Hauptstraße; Fahrplanauskunft auf SCOTTY

Diese Wanderung habe ich auch auf bergfex veröffentlicht!